Kadrush Sadiki mit Schülern

Pädagogische Ziele

 

  • Förderung des logischen, planenden Denkens, der Kombinationsgabe und des Denkens in räumlichen Zusammenhängen
  • Steigerung der Kreativität und der Fantasie
  • Befähigung zur Strategieentwicklung
  • Steigerung des Konzentrationsvermögens
  • Förderung der Beobachtungssicherheit
  • Verstärkung der Ausdauer
  • Erhöhung der Belastbarkeit
  • Einübung in Formen der Strategieentwicklung
  • Entwicklung und Steigerung von persönlichem Ehrgeiz
  • Steigerung der Lernbereitschaft
  • Umgang mit Erfolgen und Niederlagen
  • Sicherheit gewinnen im Umgang mit Spielpartnern, Spielleitung
  • Einübung in Formen der Selbstkontrolle
  • Einübung in Formen der menschlichen Umgangsdisziplin
  • Erlebnisgewinn und SozialerfahrungSchachlehrer: Herr Roosen, Herr Sadika und Herr Nonnenmacher
  • Die Erfahrungsgewinnung durch Schachspielen ist hilfreich, motivierend und erfolgversprechend für sämtliche persönlichen Leistungsbereiche in Schule und außerschulischen Lebensbereichen.

 


Konkrete Ziele

  • Möglichst viele Kinder mit dem Schachspiel vertraut zu machen.
  • Grundlegende Kenntnisse der Taktik und der Strategie des Schachspiels zu vermitteln.
  • Die Kinder zu motivieren Schach zu spielen.
  • Sich in sportlichem Wettkampf erfolgreich mit anderen Schulen zu messen.
  • Auf der Grundlage von Breitenarbeit Begabtenförderung zu betreiben.
  • Talentierte Spielerinnen und Spieler zu motivieren aktiv im Verein Schach zu spielen.
  • Bei Vorgesetzten, Eltern, Lehrkräften, Mitgliedern des Schachvereins u.a. Verständnis und Unterstützung zu finden.
  • Das Interesse am Schulschach auch außerhalb unserer Schule weiter zu verbreiten.
  • Unsere personellen und finanziellen Möglichkeiten zu erweitern.

 

Die Trainer der Schach-AG sind Herr Roosen, Herr Nonnenmacher und Herr Sadiki.

 

Klaus Roosen, Nov. 2004

Homepage der Grundschule Burg

http://gs-burg.lernnetz.de

 

 

Toogle Left