Am Samstag den 3.2.07 fanden in Burg die Kreismeisterschaften der Schulen im Schnellschach statt. In den letzten Jahren konnte man einen positiven Trend im Bereich Schulschach beobachten und es nahmen Jahr für Jahr immer mehr Mannschaften teil. So waren im diesem Jahr sogar Mannschaften aus Barlt und Schafstedt vertreten.

Organisiert wurde die Veranstaltung von Thomas Nonnenmacher, sowie Klaus Roosen, Kadrush Sadiki und Reiner Kühl, die als Schiedsrichter für einen fairen Ablauf sorgten.

Die Burger Grundschule bildete diesmal keine 16 Mannschaften, wie es zu Spitzenzeiten der Fall war. Doch trotzdem konnte die erste Mannschaft der GS Burg mit Jan Hennig, Hendrik Janke, Torben Hennig und Lasse Petersen den ersten Platz für sich entscheiden. Dabei erreichten sie Topergebnisse und hatten mit Jan (6,5/7) und Torben (6,5/7) die besten Brettspieler.

Tabelle folgt...

 

Weniger erfreulich war die Teilnehmerzahl bei den weiterführenden Schulen. Lediglich drei Mannschaften nahmen daran teil:

MGS Meldorf sowie Gymnasium Brunsbüttel I und II. Die MGS Meldorf hat eine lange Tradition und zwar besteht sie immer aus Jugendlandesliga Spielern, deren Pflicht es ist, bei solchen Veranstaltungen keinen Brettpunkt abzugeben!

Es kam zum gewohnten Bild: Die beiden Brunsbütteler Mannschaften konnten an das Niveau Meldorfs nicht anknüpfen und verloren immer gegen sie 0:4. Nur in der letzten Runde kam noch so etwas wie "Spannung" auf. Lars spielte gewohnt aggressiv, doch machte dann einen kapitalen Fehler. Sein Gegner nutzte seinen Vorteil nicht aus und verdaddelte die Partie noch kläglich. Es kam zum Remis.

So wurde an diesem Tag ein Negativrekord mit 23,5 aus 24 Brettpunkten aufgestellt.

Toogle Left
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok